Phil, Neugeborenenfotografie

Zu den Neugeborenensessions fahre ich immer zu den Eltern nach Hause. Für mich ist es jedes Mal eine neue Herausforderung, denn ich weiß nicht, was mich erwartet. Ist genügend Platz vorhanden, wie groß sind die Fenster und in welche Richtung sind sie ausgerichtet? Das Wetter und selbst die Jahreszeit sind wichtige Faktoren, die ich berücksichtigen muss. Und dann ist da die Familie selbst, die ich meist nur vorher am Telefon gehört habe oder per email Kontakt hatte. Beim kleinen Phil waren nicht nur die Eltern anwesend, sondern auch die zwei großen Familienhunde, die Ihr neues „Rudelmitglied“ mit Argusaugen bewacht haben. Berührungsängste sollte man da natürlich nicht mit Hunden haben. Wir haben alles entspannt gemeistert und es sind tolle Aufnahmen entstanden, an denen die Familie lange Freude haben wird.

Neugeborenenfotografie

 

F a c e b o o k
S U C H E
N e w s l e t t e r