Allgemein,  Neugeborene

Frohes Fest und Frieden für die Welt

Ein paar Tage vor Weihnachten passiert dieses Drama in Berlin. Ich frage mich, was ist diesem Menschen widerfahren, dass er eine solche Tat begehen kann? Was für Begegnungen, welche Erlebnisse haben ihn so geprägt? Zu keiner Zeit empfinde ich Hass gegen diesen Menschen, sondern eher Mitleid. Ich fühle mich bestätigt, dass es meine Pflicht als Mutter ist, meinen Kindern zu lehren, dass Zorn und Vergeltung keine Lösung ist, sondern Liebe, Vertrauen und ja, … auch Vergebung!

In diesem Sinne wünsche ich Euch ein friedliches Weihnachtsfest, blickt Euch liebevoll in die Augen und nehmt Euch lange und fest in den Arm (bis ihr den Herzschlag des anderen wahrnehmen könnt). Wer Liebe sät, darf Liebe ernten!

Herzlichst, Eure Karina

2016-weihnachten-1