• Familienreportage,  Kinder,  Tapfere Knirpse

    Tapfere Knirpse Shooting

    Wer mich kennt weiß, dass ich mich seit Jahren ehrenamtlich bei den tapferen Knirpsen engagiere. Diese ermöglichen Eltern schwerkranker Kinder ein kostenloses Fotoshooting (www.tapfere-knirpse.de). Und so kam es, dass ich im Frühsommer eine wundervolle, kleine Familie kennen lernen durfte, die Ihr Schicksal mit viel Kraft und Liebe trägt. Hier ist die Geschichte der kleinen Lena: Als Lena geboren wurde, stellte sich schnell heraus, dass irgendetwas nicht stimmte. Lena trank schlecht, schrie sehr viel und überstreckte dabei ihren kleinen Körper. Die verzweifelten Eltern haben in den ersten Wochen versucht die Ursache dafür zu finden und haben alle möglichen Stellen aufgesucht um ihrer Tochter zu helfen. In der Schreiambulanz schöpfte ein Arzt…

  • Familienbilder,  Kinder,  Tapfere Knirpse

    Shooting für die Tapferen Knirpse mit A.TV

    Fast hätte ich vergessen, Euch die wundervollen Bilder von Ruth und ihrer Familie zu zeigen. Ruth habe ich vor ca. zwei Jahren für die Tapferen Knirpse fotografiert. Damals hatte sie gerade den letzten Chemoblock hinter sich und die Familie sah einer positiven Zukunft entgegen. Wenn Ihr die Bilder vor zwei Jahren ansehen wollt, hier klicken. Augsburg TV zeigte sich für die Arbeit der Tapferen Knirpse interessiert und so wurde kurzerhand ein “Aftershooting” mit der betroffenen Familie organisiert. Gar nicht so einfach, drei Terminkalender zu vereinen, doch wir haben es geschafft. Das Wetter wollte nicht so ganz mitspielen und so haben wir unseren Spaß bei leichtem Sprühregen und milden Temperaturen gehabt. Unser Shooting wurde…

  • Familienbilder,  Kinder,  Tapfere Knirpse

    Isabelle – Tapfere Knirpse Shooting

    An einem wunderschönen Spätsommertag durfte ich diese kleine Prinzessin und ihre Familie kennen lernen. Isabelle hat zu diesem Zeitpunkt etliche Chemoblocks hinter sich und befindet sich in der engmaschigen Nachkontrolle. Im Frühjahr letztes Jahr bemerkte Isabelles Mutter einige Veränderungen an Ihrer Tochter, die allerdings recht unspezifisch waren und die Ärzte keinen Grund zur Aufregung sahen. Doch als Isabelle plötzlich auch zu schielen begann, schrillten bei allen die Alarmglocken. Die Ärzte stellten einen Gehirntumor fest, der operativ entfernt werden musste. Das Glück im Unglück bestand darin, dass der Tumor nicht noch zusätzlich bestrahlt werden musste. Wenn alles gut geht, darf die kleine Kämpferin ab Oktober wieder in ihre alte Kindergartengruppe, jetzt, wo…

  • Baby,  Familienbilder,  Kinder,  Portraits,  Tapfere Knirpse

    Ruth, 4 Jahre – tapferer Knirps

    Ich durfte für die tapferen Knirpse die vierjährige Ruth und ihre wundervolle Familie besuchen. Nach Ruth´s Diagnose (Akute Lymphatische Leukämie) gab es statt Urlaub auf dem Bauernhof an der Nordsee, Krankenhausaufenthalte mit intensiver Chemotherapie. Die Familie hält trotz allem fest zusammen. Die Mama sagt: „Auf der Kinderkrebsstation wird man dankbar. Denn da gibt es immer jemanden, dem es noch schlechter geht…“ Während die 18 Monate ältere Schwester der kleinen Ruth einen starken Halt in ein normales Leben gibt, sitzt der Papa öfter mal im Homeoffice um die Familie zu entlasten. Ruth´s Mama organisiert und plant, damit die Familie auch das sein kein, was sie sein soll: Ein Ort, an dem man zusammen ist, spielt, Spaß hat…

  • Kinder,  Tapfere Knirpse

    Tapferer Knirps Florian – 2 Jahre

    Unterwegs in Herzensangelegenheiten war ich für die Tapferen Knirpse bei Florian, ein Chameur und Herzensbrecher. Schon in der kompliziert verlaufenden Schwangerschaft stellten die Ärzte u. a. eine Zwerchfellhernie bei Florian fest. Als Frühchen kämpfte er sich in der 32. Schwangerschaftswoche ins Leben und wurde schon einen Tag nach seiner Geburt operiert. Nach Wochen endlich zu Hause, bekam er wenige Zeit später einen Darmverschluss. Es folgten einige Krankenhausaufenthalte in denen operative Eingriffe unternommen oder entzündliche Erkrankungen behandelt wurden. Trotz all dieser Torturen ist Florian ein fröhlicher, aufgeweckter Junge. Ich wünsche mir für ihn und seine Familie, dass er weiter so gut gelaunt in seine Zukunft gehen kann, dass er nach vorne blickt,…